Wolfsburg – Köln: VfL droht der Knock-Out in letzter Minute

Die am Samstag endende Saison war für Wolfsburg wahrlich kein Höhenflug, aber im Endspurt fliegen die Wölfe nun gänzlich unter dem Radar. Nach einem Punkt aus vier Spielen und zuletzt drei Niederlagen droht am letzten Bundesliga-Spieltag sogar der direkte Abstieg. Zu verhindern ist dieser mit einem Punktgewinn gegen den bereits als Absteiger feststehenden 1. FC Köln. Die Duelle mit den Rheinländern waren für den VfL zuletzt allerdings zähe und wenig erfolgreiche Angelegenheiten. Hier ist unsere Vorschau auf VfL Wolfsburg – 1. FC Köln und den 34. Spieltag.

NEWS & TIPPS

Der VfL Wolfsburg, deutscher Fußballmeister von 2009 und Pokalsieger von 2015, blickt dem potenziell folgenreichsten Spiel seiner Geschichte entgegen. Vor dem letzten Bundesliga-Spieltag rangiert der VW-Klub auf dem Relegationsplatz. Der Sprung auf Rang 15 ist nur mit Augsburger Schützenhilfe (Auswärtssieg in Freiburg) möglich. Realistischer und weitaus gefährlicher ist aber das Abrutschen auf den 17. Platz. Wenn der HSV – unter Titz zuletzt mit zwei Heimsiegen in Folge – am Samstag im Parallelspiel Borussia Mönchengladbach schlägt und Wolfsburg dem 1. FC Köln unterliegt, spielt der VfL in der kommenden Saison erstmals seit 1997 wieder zweitklassig.


Wolfsburg – Köln: Direkter Vergleich spricht für den FC

Nach einer katastrophalen Hinrunde ist der 1. FC Köln längst abgestiegen. Allerdings lassen die Rheinländer den Kopf nicht hängen und drücken – wenn auch wenig ertragreich – weiter auf die Tube. Gegen Schalke holte Köln ein 2:2, in Freiburg kostete Hölers Last-Minute-Tor einen Punkt und gegen die Bayern erzielte der FC sogar das 1:0. Anders die Wölfe, die nicht nur drei Mal in Folge als Verlierer vom Platz schlichen, sondern auch jedes Mal drei oder sogar vier Gegentore kassierten. Und es kommt noch dicker für den VfL: Die jüngsten beiden Direktvergleiche gingen an Köln (siehe Grafik), drei Mal in Serie blieben Malli & Co. ohne eigenen Torerfolg. Setzen Sie jetzt auf einen FC-Sieg!


Kölns Auswärtsschwäche als Mutmacher für den VfL

Während sich die VfL-Profis also den Blick auf den direkten Vergleich sparen sollten, könnte ihnen die Kölner Auswärtsbilanz ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mit 12 Niederlagen in 16 Auswärtsspielen ist der FC der beliebteste Gast in Deutschlands Fußballstadien. Gerade mal 14 Törchen brachten die Kölner dabei zu Stande, im Schnitt weniger als eins pro Spiel. Beim VfL steht die Null – jetzt wetten!


Die Kombi-Wette zur HSV-Rettung

Verliert der VfL am Samstag, will der HSV natürlich da sein und mit einem Heimsieg über Gladbach dafür sorgen, dass die Bundesliga-Uhr im Volkspark zumindest noch bis zu den Relegationsspielen weitertickt. Und es spricht wahrlich einiges für den Hamburger SV: Zunächst ist da der Aufschwung unter Trainer Titz, der drei seiner vier Heimspiele gewann. Und auch die Bilanz gegen die Borussen stimmt, zumindest an der Elbe. Die Hanseaten gewannen 30 von 54 Heimspielen gegen die Elf vom Niederrhein bei nur 13 Niederlagen. Zuletzt gewann der HSV 2016 mit 3:2 und 2017 mit 2:1. Hamburg gewinnt? Jetzt wetten! Für den erneuten Sprung in die Relegation brauchen Holtby & Co. natürlich die Schützenhilfe des Effzeh. Die Hamburger Glückskombination lautet also Heimsieg HSV und Auswärtssieg Köln. Mit ihr gibt es für 10 € Einsatz mehr als 100 € zurück!

WISSENSWERTES
VORAUSSICHTLICHE AUFSTELLUNGEN
FEHLENDE SPIELER

WOLFSBURG: Mehmedi, Osimhen, Tisserand
1. FC Köln: Lehmann

BUNDESLIGA JUKEBOX: SIE WÄHLEN, WIR SPIELEN




[+] Haftungsausschluss

Die Inhalte der Vorschau-Seite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt bwin für diese Seite keine Gewähr für Quotenänderungen, Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Inhalte.

Wir verwenden Cookies und Cookies von Dritten um unseren Service und unsere Analyse zu verbessern, unser Angebot auf Sie persönlich zuzuschneiden und um Ihnen Werbung anzuzeigen. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Änderung der Einstellungen finden Sie unter Cookie-Erklärung.

ElectraWorks Limited, der Betreiber dieser Website, ist von der Regierung von Gibraltar lizenziert und wird vom Gibraltar Gambling Commissioner entsprechend dem Gambling Act 2005 reguliert. ElectraWorks Limited besitzt eine Lizenz für Wetten zu fixen Quoten (RGL No 051) und eine Kasinolizenz (RGL No 50) für die Bereitstellung von online-Glücksspielen.

Des Weiteren unterliegt ElectraWorks Limited den Aufsichtsbestimmungen der UK Gambling Commission entsprechend dem Gambling (Licensing and Advertising) Act 2014. ElectraWorks Limited verfügt über die Lizenz No. 000-039011-R-319371-004 für den Betrieb von Online-Glücksspielen in Großbritannien.